ÖGJ
Stefan Bartl, Süleymann Zorba, Farzin Weisy, Sumit Kumar, Sascha Ernszt

Wiener Gewerkschaftsjugend stellt Landesschulsprecher!

Berufsschulzeiten ausweiten, nicht fachbezogene Unterrichtsfächer ausbauen

Die Wiener Berufsschulen haben ihre Vertretung für das kommende Schuljahr 2016/2017 gewählt. Zum Landesschulsprecher wurde mit dem 20-jährigen Farzin Weysi erstmals ein Vertreter der Wiener Gewerkschaftsjugend gewählt.

„Nicht nur im Betrieb, sondern auch in der Berufsschule ist eine starke Interessenvertretung notwendig, damit die Rechte der SchülerInnen nicht ignoriert werden“, betont der neu gewählte Wiener Berufsschulsprecher Farzin Weysi. Das duale Berufsausbildungssystem bringt mit sich, dass alle Lehrlinge auch SchülerInnen sind. Und so wie es im Betrieb JugendvertrauensrätInnen gibt, werden in den Berufsschulen SchülervertreterInnen gewählt. Die BerufsschulsprecherInnen sind damit besondere Schülervertreter, denn sie haben alle einen Lehrvertrag und die Gewerkschaftsjugend ist der Ansprechpartner Nummer eins für alle Fragen rund um die Lehre. Insgesamt stellt die Gewerkschaftsjugend im Wiener Berufsschulbereich vier aktive Mandate.

Die Gewerkschaftsjugend lädt alle BerufsschulsprecherInnen sowie die Aktion kritischer Schüler_innen und die Schülerunion zur Zusammenarbeit im Sinne der Lehrlinge ein.

„Wir wissen, wo der Schuh drückt und wollen gemeinsam für eine qualitative und gute Ausbildung der Jugendlichen arbeiten“, sagt der Wiener ÖGB-Jugendsekretär Sumit Kumar. Zwar hat der Lehrlingsmonitor der Gewerkschaftsjugend gezeigt, dass die Lerninhalte in der Berufsschule den Anforderungen im Betrieb gerecht werden. Aber die Anforderungen an die Lehrlinge werden immer höher. „Zweisprachigkeit und gute Computerkenntnisse sind oft Voraussetzungen für einen Arbeitsplatz nach der Lehrzeit. Diese Entwicklung muss in der Ausbildung berücksichtigt werden, etwa indem die Berufsschulzeiten ausgeweitet und nicht fachbezogene Unterrichtsfächer ausgebaut werden“, fordert Kumar abschließend.

Artikel weiterempfehlen

Instagram

> FOLGEN
Facebook
> LIKEN
Twitter
> HIER GEHT´S ZU TWITTER