ÖGJ

Schau hin

Der 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Dieser Tag wurde eingeführt um aufzuzeigen, dass gerade Frauen bei der Einhaltung der Menschenrechte und Beachtung der Grundfreiheiten übergangen werden.

Nach wie vor ist es leider nicht ausreichend gelungen, diese Rechte und Freiheiten im Falle von Gewalt gegen Frauen zu schützen und zu fördern. Jedes Jahr soll mit dem internationalen Gedenktag das öffentliche Interesse auf diesen Missstand gelenkt werden. Zu der weltweit häufigsten Menschenrechtsverletzung gegen Frauen zählt häusliche Gewalt in all ihren Formen, physisch oder psychisch.

Diese Art von Gewalt in den eigenen vier Wänden zu verheimlichen und zu vertuschen ist leider noch viel zu oft üblich – darum SCHAU HIN – denn Gewalt an Frauen ist gewaltig beschissen!

Eine Anlaufstelle findest du in den autonomen Frauenhäusern Oberösterreichs:

Frauenhaus Linz
0732/606700
www.frauenhaus-linz.at

Frauenhaus Vöcklabruck
07672/22722
www.frauenhaus-voecklabruck.at

Frauenhaus Wels
07242/67851
www.frauenhaus-wels.at

Frauenhaus Innviertel
07752/71733
www.frauenhaus-innviertel.at

Frauenhaus Steyr
07252/87700
ww.frauenhaus-steyr.at


Über 2000 Frauen fanden in den letzten 30 Jahren bereits eine vorübergehende Wohnmöglichkeit in einem Frauenhaus – mit ihnen kamen über 2.500 Kinder und Jugendliche in Sicherheit. 68 Prozent der betreuten Frauen fanden eine neue Lebensperspektive abseits der Gewaltspirale und rund 30.000 wurden im laufenden Betrieb beraten und begleitet.

Artikel weiterempfehlen

ÖGJ OÖ
> LIKEN
JCUV
> LIKEN