ÖGJ

Berufsschule

Die Berufsschule ist der schulische Teil der sogenannten "dualen Lehrausbildung". Es gibt zwei Formen der Berufsschule: Die ganzjährige Form, bei der du jede Woche in die Berufsschule musst oder die geblockte Form, bei der du mehrere Wochen am Stück in der Berufsschule bist.

Sie hat die Aufgabe, den berufsschulpflichtigen Personen in einem berufsbegleitenden, fachlich einschlägigen Unterricht

  • grundlegende theoretische Kenntnisse zu vermitteln,
     
  • die betriebliche Ausbildung zu fördern und zu ergänzen sowie
     
  • die Allgemeinbildung zu erweitern.

Berufsschulpflichtig sind alle Lehrlinge, aber auch jene jungen Leute, die in besonderen selbstständigen Ausbildungseinrichtungen oder im Rahmen der integrativen Berufsausbildung ausgebildet werden.

Anmeldung zur Berufsschule

Die Anmeldung zur Berufsschule muss der Lehrberechtigte für dich übernehmen. Tut er das zu spät oder gar nicht, macht er sich strafbar! Melde dich in diesem Fall auf alle Fälle bei der Gewerkschaftsjugend!

Du kannst auch von der Berufsschule befreit werden,

  • wenn du eine dem Lehrplan entsprechende oder gleichwertige Ausbildung bereits erfolgreich abgeschlossen hast oder
  • wenn gesundheitliche, wirtschaftliche, soziale oder sonstige in deiner Person liegende Gründe vorhanden sind.

Berufsschulinternat

Die meisten Berufsschulen bieten ein Internat an, damit du nicht jeden Tag nach Hause fahren musst. Diese Internate haben meistens Hausordnungen, die einzuhalten sind. Die Internatskosten werden vom Lehrling grundsätzlich selbst getragen. Wenn die Kosten höher sind als deine Lehrlingsentschädigung, muss dein Lehrberechtigter/deine Lehrberechtigte dir die Differenz zwischen beiden dazuzahlen. In manchen Kollektivverträgen gibt es auch andere Regelungen, die vorsehen, dass einem Lehrling die ganze oder ein fixer Teil der Entschädigung zusteht.

Unterstütze uns im Kampf für deine Rechte! Wir setzen uns dafür ein, dass in Zukunft die gesamten Internatskosten vom Arbeitgeber bezahlt werden müssen und strenge Hausordnungen, die z.B. Nachtruhe um 21:30 vorsehen, geändert werden !

Welche Gegenstände enthält der Berufsschullehrplan?

Für jeden Lehrberuf gibt es einen eigenen Rahmen- und Landeslehrplan. Dieser enthält

  • Pflichtgegenstände: Deutsch und Kommunikation, Politische Bildung, Religion, berufsbezogene Fremdsprache, betriebswirtschaftliche und die für den jeweiligen Lehrberuf erforderlichen theoretischen und praktischen Unterrichtsgegenstände
     
  • unverbindliche Übungen: z.B. Leibesübungen
     
  • Freigegenstände: z.B. Fremdsprache

Für alle Fragen rund um die Berufsschule sowie um die BerufsschülerInnen-Vertretung (BerufsschulsprecherIn) stehen wir dir gerne zur Verfügung !

Und wenn du die Gewerkschaftsjugend vor deiner Berufsschule siehst, schau doch vorbei und sprich mit uns – deine Anliegen sind uns wichtig!