Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Datenschutzerklärung
ÖGJ

Maßnahmen für Lehrlinge mit Lernschwierigkeiten

Nachhilfe und Dienstfreistellung werden mit bis zu 100 % der Kosten gefördert.
Folgende Kosten der Unternehmen werden ersetzt:
• zusätzlichem Berufsschulunterricht auf Grund der Wiederholung einer Berufsschulklasse
• Vorbereitungskursen auf Nachprüfungen in der Berufsschule oder auf die theoretische Lehrabschlussprüfung
• Nachhilfekursen auf Pflichtschulniveau (Deutsch, Mathematik, lebende Fremdsprache oder Muttersprache bei Lehrlingen mit Migrationshintergrund)
Wie hoch ist die Förderung?
Abgeltung der kollektivvertraglichen Bruttolehrlingsentschädigung/des Lohns für die Zeit des zusätzlichen Berufsschulunterrichts bei:
• zusätzlichem Berufsschulunterricht auf Grund der Wiederholung der Berufsschulklasse
100 Prozent der Kurskosten exkl. USt. bis max. 3.000 Euro pro Lehrling über die gesamte Ausbildungsperiode bei einem Lehrbetrieb für: (für Kurse oder Nachhilfen die 2016 enden, vor 2016/1.000 Euro)
• Vorbereitungskurse auf Nachprüfungen oder auf die theoretische Lehrabschlussprüfung
• Nachhilfekurse auf Pflichtschulniveau

 

Artikel weiterempfehlen