Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Datenschutzerklärung
ÖGJ

Berufsschule und Lehrabschlussprüfungen

Corona: Auswirkungen auf Lehrlinge

Lehrlingen wird der Abschluss der letzten Klasse der Berufsschule mit Distance Learning ermöglicht, damit sie im Sommer planmäßig zur Lehrabschlussprüfung antreten können. Die Lehrabschlussprüfung selbst wird von den Lehrlingsstellen der Wirtschaftskammer durchgeführt.

Für Lehrlinge, die im Bereich der kritischen Infrastruktur (wie etwa Einzelhandel, Drogist/in, Logistik) gebraucht werden und die aus diesem Grund derzeit nicht am Distance Learning teilnehmen können, werden bis spätestens Ende des Schuljahres eigene Distance Learning-Lehrgänge zum Nachholen des Lernstoffs organisiert.

In Berufsschulen gilt:

  • Für den Berufsschulbereich ist die Erarbeitung von neuen Lehrplaninhalten nicht optional, sondern verpflichtend vorgesehen. Auch hier soll mit Augenmaß vorgegangen und abgewogen werden, welche Inhalte unbedingt für einen erfolgreichen Abschluss der Schulstufe erforderlich und im Distance-Learning-Modus erarbeitbar sind. Insbesondere im Bereich des Fachpraktischen Unterrichts ist große Kreativität gefordert und nicht alles umsetzbar. Hier sollte es eine enge Abstimmung zwischen den Lehrer/inne/n der fachtheoretischen und der fachpraktischen Pflichtgegenstände geben.
     
  • Die derzeit laufenden Lehrgänge sollen jedenfalls beurteilt werden. Grundlage dafür bilden die bereits vor Start des Überbrückungszeitraums erbrachten Leistungen sowie die im Rahmen des Überbrückungszeitraums erbrachte Mitarbeit.
     
  • Die noch für das Schuljahr 2019/20 geplanten Lehrgänge starten zu den regulär vorgesehenen Terminen, wobei die erste Phase des Unterrichts (für alle Schulstufen) durch Distance Learning gestaltet werden soll. Daran soll nach Möglichkeit eine Präsenzphase am Berufsschulstandort anschließen.

Für bestimmte Lehrberufe, die einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur leisten, wurde eine Schulfreierklärung gem. § 10 Abs. 10 Schulzeitgesetz vorgenommen. Entsprechend dieser Bestimmung ist eine Einbringung der schulfrei erklärten Zeit vorgesehen. Diese Einbringung kann durch Distance-Learning-Angebote erfolgen. Die Festlegung des Zeitpunkts der Einbringung erfolgt unter Berücksichtigung der länder- bzw. standortspezifischen Möglichkeiten.

Kann ich Corona-Kurzarbeit auch für Lehrlinge beantragen?

Ja. Das Covid-19-Kurzarbeitmodell ist auch für Lehrlinge anwendbar. Wenn ein Lehrling im Betrieb keine oder keine geeignete Tätigkeit ausüben kann, gibt es für den Betrieb die Möglichkeit für den Arbeitszeitausfall Kurzarbeitsbeihilfe zu beantragen. Unternehmen werden in der Regel die Kosten für die Ausfallsstunden sowie die erhöhten DN- und DGSV-Beiträge und die anteiligen Sonderzahlungen abgegolten. Lehrlingen wird eine Nettoersatzrate von 100% zugesichert. D.h., dass das Lehrlingsentgelt (Lehrlingsentschädigung) ungekürzt weiterläuft. Es gelten die Regeln des Covid-19-Kurzarbeitmodells. Die Regelung tritt rückwirkend ab 1.3.2020 in Kraft. Kurzarbeit kann für 3 Monate beantragt werden. Eine Verlängerung um weitere 3 Monate ist möglich (längstens bis 30.9.2020). Weitere Infos zur Corona- Kurzarbeit hier. 
(https://www.wko.at/service/faq-coroknavirus-infos.html#heading_corona_kurzarbeit
 
Was ist bei der Corona-Kurzarbeit für Lehrlinge zu beachten? 

Die Sozialpartner-Vereinbarung (Betriebsvereinbarung oder Einzelvereinbarung) muss auch die Lehrlinge des Betriebs umfassen. Ist dies in der bestehenden Sozialpartner-Vereinbarung nicht der Fall (weil auf Grund der Rechtslage bisher nicht möglich), ist diese entsprechend zu ergänzen. Die Sozialpartner-Vereinbarung ist dem Antrag beizufügen oder ehestmöglich nachzureichen. Wo ein Betriebsrat besteht, ist die Sozialpartner-Vereinbarung auch von diesem zu unterfertigen. Wo es keinen gibt, wird sie von der zuständigen Fachgewerkschaft mitunterfertigt. Ist Ihnen die Fachgewerkschaft nicht bekannt, wenden Sie sich an ihre Fachgruppe oder ihren Fachverband in ihrer Wirtschaftskammer. 
 
Verlängert sich auf Grund der Kurzarbeit die Lehrzeit?

Nein. Eine Verlängerung der Lehrzeit aufgrund der Kurzarbeit ist nicht erlaubt. 
 
Können Berufsschultage in einen Abbau von Urlaubsansprüchen eingerechnet werden?

Nein. Beim Verbrauch des Urlaubs zählen Berufsschultage nicht. Auch dann nicht, wenn der Berufsschulunterricht, wie aktuell, zu Hause stattfindet.

Mehr Infos unter:
https://jobundcorona.at/lehrlinge-zivildiener/

Facebook
> LIKEN

Artikel weiterempfehlen