Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Datenschutzerklärung
ÖGJ

Griss, Hundstorfer und Lugner stellten sich den Fragen von Lehrlingen

BundespräsidentschaftskandidatInnen bestanden Prüfungen mit Erfolg

Mit Erfolg bestanden. Dass ist das Ergebnis der ÖGJ-Antrittsprüfung der BundespräsidentschaftskandidatInnen Irmgard Griss, Rudolf Hundstorfer und Richard Lugner vor mehr als 300 Wiener Lehrlingen. Neben Eierspeis Kochen, Holzsägen und einen Wochenendeinkauf Schätzen haben sich die drei KandidatInnen den Fragen der Jugendlichen rund um die Lehrausbildung gestellt. „Seine Mitbestimmung auszuüben, war von Anfang an eine Kernforderung der Gewerkschaften, die an Aktualität nichts verloren hat. Auf dieses Recht sollten wir nicht verzichten“, rief ÖGB-Präsident Erich Foglar in seiner Begrüßung die Lehrlinge dazu auf, ihr Wahlrecht wahrzunehmen. Viele der anwesenden Lehrlinge dürfen bei der Bundespräsidentschaftswahl zum ersten Mal wählen. „Umso wichtiger ist es daher, sie über das Amt und die Kandidatin und die Kandidaten zu informieren. Und der große Andrang zeigt, dass von Politikverdrossenheit bei der Jugend keine Rede sein kann“, sagte Sascha Ernszt, Vorsitzender der Österreichischen Gewerkschaftsjugend (ÖGJ). Der nächste Bundespräsident oder die nächste Bundespräsidentin vertritt auch über 100.000 Lehrlinge. „Dass Irmgard Griss, Rudolf Hundstorfer und Richard Lugner sich den Fragen der mehr als 300 Lehrlinge gestellt haben, zeigt, dass ihnen die österreichischen FacharbeiterInnen von morgen am Herzen liegen“, so Ernszt abschließend.

Artikel weiterempfehlen