Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Datenschutzerklärung
ÖGJ

Jugendschutz

Sehr geehrter Prof. Schlaumeier, ich war in meinem Urlaub, wie fast jeden Sommer, bei meinen Verwandten in Vorarlberg. Mein Cousin und ich sind beide 17 Jahre alt und gingen auf ein Sommerfest bei ihm in der Nähe. Wir waren richtig motiviert, und ich wollte auch bis zur Sperrstunde Party machen. Mein Cousin sagte aber, wir müssen um 2 Uhr wieder zu Hause sein, weil das Gesetz in Vorarlberg so ist. Bei mir in Linz darf ich doch ab 16 Jahren die ganze Nacht fortgehen. Was ist denn da los? Lg Thomas

Lieber Thomas,

in Österreich fällt der Jugendschutz in die Zuständigkeit der Bundesländer. Somit gibt es neun verschiedene Jugendschutzgesetze. Du musst dich immer nach den Bestimmungen richten, die in dem Bundesland gelten, in dem du dich gerade aufhältst.

Die Jugendschutzgesetze regeln unter anderem auch die Ausgehzeiten. Bei dir in Oberösterreich darfst du ab 16 Jahren ohne zeitliche Begrenzung unterwegs sein. In Vorarlberg gibt es aber andere gesetzliche Regelungen. Hier darfst du bis zum vollendeten 18. Lebensjahr tatsächlich nur bis 2 Uhr früh ausgehen. Diese Beschränkung gilt aber nicht, sofern du von einer volljährigen Aufsichtsperson begleitet wirst.

Unter 18 Jahre solltest du dir immer das jeweils geltende Jugendschutzgesetz ansehen, damit weißt du genau, was erlaubt ist und was nicht.


Mfg, Prof. Schlaumeier
 

Artikel weiterempfehlen