Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Datenschutzerklärung
ÖGJ

Bildungsreise "Holocaust Gedenkreise 2018"

Auch 73 Jahre nach dem Ende des nationalsozialistischen Regimes sind wir es den Opfern schuldig, unsere Geschichte aufzuarbeiten und daraus zu lernen. Die Österreichische Gewerkschaftsjugend veranstaltet daher seit über zwanzig Jahren Bildungsreisen zu den Gedenkstätten des Nationalsozialismus in Polen. Auch 2018 haben von 03. bis 09. Februar 2018 Jugendliche aus ganz Österreich und aus allen Gewerkschaften daran teilgenommen. Die jährliche Bildungsreise ist nur einer der Beiträge des Gewerkschaftsbundes im Kampf gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Faschismus, der einer unserer wichtigsten Aufgaben ist.

Intensives Programm

Die Jugendlichen haben sich eine Woche lang intensiv mit dem Thema Holocaust und 2. Weltkrieg auseinandergesetzt. So wurden unter anderem das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz und auch zahlreiche weitere Städte und Schauplätze des Geschehens besichtigt, darunter die erste Gedenkstätte für die NS-Opfer in Majdanek. Ebenfalls am Programm stand ein jüdischer Kulturabend. Um die Jugendlichen auf heute noch bestehende Rassismen aufmerksam zu machen, wurde nicht nur über historische Themen diskutiert, sondern auch über tagespolitische in Bezug auf Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Faschismus.

Unser spezieller Dank gilt dem Zukunftsfonds der Republik Österreich und dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres. Sie haben die Bildungsreise möglich gemacht.

Artikel weiterempfehlen