Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Datenschutzerklärung
Jugendvertrauensrat

Bierdeckelaktion: Unglaubliche Zahlen sichtbar machen

Die Bierdeckelaktion hat sich überall, wo sie erprobt wurde, als echter Publikumsmagnet erwiesen. Für je 1.000 oder 100 Betroffene (je nach Größenordnung des Zahlenmaterials) wird ein Bierdeckel (oder eine Pappscheibe anderer Art) auf die Straße gelegt. Eindrucksvoll wäre beispielsweise die Anzahl von 355 Bierdeckeln, um die Zahl von über 355.669 ÖsterreicherInnen sichtbar zu machen, die im November 2016 als arbeitslos gemeldet waren. Neben den Bierdeckeln auf der Straße solltet ihr die Sachlage auf einem großen Karton erläutern und mit den eigenen Ideen zur Problemlösung versehen.

Die Vorteile: Die Aktion verblüfft und macht betroffen. Alle, die vorbeigehen, bleiben staunend stehen. Die Aktion braucht wenig Vorbereitung.

Nicht vergessen: Die Presse vor der Aktion verständigen und durch ein kurzes Infopapier über die Hintergründe der Aktion unterrichten. Ein größeres Plakat mit kurzem Text informiert die PassantInnen über das Anliegen.

Artikel weiterempfehlen