Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Datenschutzerklärung
ÖGJ

Mijo Zecevic ist neuer Landesberufschulsprecher

Gewerkschaftsjugend setzt sich gegen ÖVP-Schülerunion durch!

„Wir sind sehr froh, dass der Landesberufsschulsprecher seit heute wieder von einem Kandidaten der Gewerkschaftsjugend ausgeübt wird. Denn wir sind die Vertreter der Lehrlinge im Burgenland und wir wissen, wo die Probleme liegen und wie wir sie lösen können", erklärt Kevin Sifkovits, Landessekretär der Österreichischen Gewerkschaftsjugend (ÖGJ) im Burgenland.

Die ÖGJ Burgenland konnte die Funktion des Landesberufsschulsprechers bei der heutigen Wahl von der Schülerunion zurückerobern. Der Kandidat der Gewerkschaftsjugend Mijo Zecevic ging als Wahlsieger hervor. Zecevic ist 19 Jahre alt, er kommt aus Klingenbach und lernt Mechatroniker. Er besucht die Berufsschule Mattersburg. Zwei seiner Ziele sind die Sanierung der Berufsschulinternate und die Attraktivierung der Pausen und Ausgehzeiten. Er wurde für ein Jahr gewählt.

In der Landesschülervertretung stellt die ÖGJ Burgenland neben Zecevic noch zwei andere Vertreter. Fabian Kudlik aus der Berufsschule Eisenstadt und Florian Hofer aus der Berufsschule Oberwart werden im kommenden Jahr die Anliegen der Lehrlinge in diesem Gremium vertreten.

Facebook
> LIKEN
Twitter
> HIER GEHT´S ZU TWITTER

Artikel weiterempfehlen